Sei besiegelt mit den Gaben des Heiligen Geistes

Das Sakrament der Firmung macht aus jungen Christen erwachsene Mitglieder der Gemeinschaft der Gläubigen.
Die Firmung ist eines der sieben Sakramente. Sie bestätigt unsere Aufnahme in die Gemeinschaft der Gläubigen aus der Taufe und ist für die katholische Kirche ein wichtiger Übergang vom Kindsein zum Erwachsenwerden. Jeder Firmling muss also getauft sein. Mit der Firmung wird die schon seit der Taufe vorhandene Mündigkeit weiterentwickelt und bestärkt. Die Bekräftigung steckt schon im Namen: "Confirmare" bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt "bestärken". Mit der Firmung wird eine Kraft erhalten, die dazu befähigt, den Glauben noch intensiver zu leben.

Firmvorbereitung

Neben der Vorbereitung auf die Firmung im Religionsunterricht in der Schule, in dem vor allem der theologische Aspekt der Firmung behandelt wird, sind die Firmlinge verpflichtet, an der außerschulischen Firmvorbereitung teilzunehmen. Sinn und Zweck ist, die Pfarrgemeinde und die vielfältigen Aufgaben und Angebote, die es gibt kennenzulernen und selbst aktiv am Pfarrleben teilzunehmen.

Aktuelles

Im Moment keine aktuellen News